permalink

off

Was machen bei Gasalarm

Wenn Sie ihr Zuhause mit einem Gasmelder gesichert haben, dann haben Sie den wichtigsten Schritt schon getan. Aber wie verhält man sich, wenn das Gerät dann einmal Alarm gibt? Was ist zu tun, wie muss man sich verhalten? Auf jeden Fall ist ein ruhiges und strukturiertes Verhalten nötig. Hierzu müssen Sie natürlich genau wissen welche Schritte Sie in welcher Reihenfolge unternehmen sollten:

  • Kein Licht oder offenes Feuer. Vermeiden Sie das Bedienen von elektrischen Geräten. Alles was einen Funken auslösen könnte darf nicht benutzt werden: Lichtschalter, Ventilatoren, Telefon. Rauchen ist ebenfalls tabu!
  • Fenster auf! Öffnen Sie vorsichtig die Fenster um die Gaskonzentration mit Frischluft zu senken. Dies verringert die Explosionsgefahr
  • Warnen Sie alle Mitbewohner. Denken Sie daran zu klopfen, nicht zu klingeln! Sorgen Sie dafür, dass alle das Haus unverzüglich verlassen
  • Verlassen Sie selbst das Haus und rufen Sie dort sofort per Handy oder von einem Nachbarn aus die Feuerwehr bzw. den Bereitschaftsdienst des Gasnetzbetreibers (dieser schickt dann seinen Entstördienst)
  • Warten Sie auf Hilfe und sorgen Sie dafür, dass niemand wieder ins Haus geht bevor es nicht wieder sicher ist

Bereits nach wenigen Minuten kommt Hilfe. Diese ist immer kostenlos, auch im Falle eines Fehlalarms. Scheuen Sie sich also nie, Hilfe zu rufen wenn Ihr Gasmelder Alarm schlägt oder Sie einen Gasgeruch (riecht nach faulen Eiern / Knoblauch, dies ist ein spezieller Duftstoff, der dem sonst geruchlosen Gas beigemischt wird ) wahrnehmen. Wenn Sie diese Schritte beachten, können Sie diese Gefahrensituation meistern!

Teile diesen Artikel mit deinen Freunden:

Kommentare sind geschlossen.